CLO Markt Aktuell – 05.06.2020

Infinigon Portfoliomanagement Kommentar zur aktuellen Marktsituation

von Jürgen Nott

05. Juni 2020

    Facebook LinkedIn Twitter E-Mail

    Die IG-CLO Preise sind wieder fast auf vor-COVID Niveau

    Die positive Entwicklung setzte sich im Mai fort. Angefangen bei den Kreditpreisen, einer weiteren Erholung an den Aktienmärkten und zusätzlich eine sehr hohe Handelsaktivität quer durch alle Ratingkategorien stehen aktuell die CLO-IG Preise fast auf einem Niveau 2.Halbjahr 2019. Die Gründe für das positive Marktsentiment waren unter anderem:

    • ökonomische Verbesserungen und Lockerungen,
    • die Stützungskäufe der Zentralbanken EZB und FED im  Bereich Anleihen
    • Verlangsamte Defaults und Downgrade Aktivitäten,
    • Klarheit mit zukünftigen Cash Flows und Sicherheitsmechanismen der CLOs

    Die Rückkehr der Primärmarktaktivitäten ist auch ein Zeichen des positiven Marktsentiments bei gleichzeitig starker Nachfrage und generell positiver Entwicklung.

    Infinigon war in den letzten Wochen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Mandatsziele selektiv sehr aktiv. In den Mandaten mit hoher Flexibilität haben wir Gelegenheiten genutzt, um mittel- bis langfristig Mehrwert zu erzielen. Die Kostenbasis wurde durch Nutzung von öffentlichen Auktion (BWICS) sehr gering gehalten. Der BID – Offer Spread kam dadurch nicht zum Tragen.  Wir beobachten weiterhin den Markt sowie die Qualität unseren Portfolien und monitoren ständig die Gelegenheiten den Mehrwert aufzubauen.

    CLO Rendite.

    Der Monat Mai kennzeichnet sich durch eine sehr starke Rallyekann der CLO Rendite. Die Preisrallye begann mit Top-Tier Managern (Kreditspezialisten die vom Markt sehr anerkannt werden). Ende des Monats zogen Transaktionen von weniger etablierten Spezialisten nach.

    Die Levels im AAA bis A Bereich haben sich weiterhin verbessert, mit der Ratingklasse A als Top-Performer. Im BBB Bereich wurde ein neuer Tiefpunkt der Rendite erreicht –  einige kürzere Positionen wurden bereits mit 4,5% Rendite (sehr nah an Ende 2019 Niveau) gehandelt. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage ist die Kursrallye im NIG Bereich aktuell am stärksten zu beobachten.

    Die aktuellen Rendite je nach Ratingkategorie sind wie folgt:

    Trading Aktivitäten.

    Die CLO-Märkte waren im Mai sehr aktiv. Die Nachfrage nach den Ratingkategorien BBB und BB ist sehr stark angestiegen und hat in den letzten zwei Wochen zu einer Preisrallye geführt. Die Preise von BBB CLOs sind im letzten Monat um ca. 10 Preispunkte und BB/B um 10 bis 20 Preispunkte gestiegen.

    Mit der Preisrallye begann die bisherige Differenzierung nach Kreditspezialisten und der Qualität der Kreditpools zu erodieren. Die Investoren sehen weiterhin den sogenannten Floatereffekt, also Pool-to-Par Werte, in CLO-Wertpapieren – aufgrund sehr niedrigen historischen Ausfallraten. Durch die CLO Sicherheitsmechanismen besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Tranchen zu 100% bei Maturity zurückzahlen.

    Die verlangsamten Downgradeaktivitäten der Ratingagenturen führten zu einer angestiegenen Handelsaktivität im CLO-Equity Bereich.

    CLO-Neuemissionen und Refinanzierungen.

    Ende Mai gab es in Europa wie in USA einige stark nachgefragte Neuemissionen. Im Unterschied zu USA, wo erste „saubere“ Kreditpools wieder verbrieft werden, basieren die Emissionen in Europa noch auf vor COVID-19 gesourcten Kreditpools.

    Im Mai haben in Europa 4 CLO-Neuemissionen mit insgesamt 1 Mrd. Euro Volumen gepreist. Das Gesamtvolumen an Neuemissionen in Europa YTD beträgt damit 7,7 Mrd. Euro.

    In den USA gab es 14 CLO Neuemissionen im Mai. Das Gesamtvolumen an Neuemissionen im amerikanischen CLO Markt beträgt im Jahr 2020 $24,6 Mrd. USD in 57 Transaktionen.

    Kreditpools.

    Die positive Entwicklung der Kreditmärkte in Europa und den USA setzt sich Ende Mai – Anfang Juni weiter fort. Der Euro Kreditindex zeigt eine Performance für das Jahr 2020 von ca. -5,4% und im Monat Mai +2,76% (S&P ELLI). In den USA beträgt die Veränderung aus  aktueller Sicht YTD -6,89%. Der Monat Mai zeigt bisher +3,39% (S&P LSTA).

    Mit dem Anstieg von Loanpreisen steigt die Übersicherung der CLO- Tranchen seit April kontinuierlich an. Die Übersicherungswerte liegen für die AAA-BBB Tranchen aktuell gut über 100%.

    Die Downgrade-Aktivitäten der Ratingagenturen haben sich in den letzten Wochen weiterhin verlangsamt.

    In Europa gab es keine weiteren Ausfälle. In den USA  liegt die aktuelle Trailing 12-Monate Ausfallrate bei 3%.

    Quellen: Moody’s, S&P, Morgan Stanley, Citi, JP Morgan, Bloomberg, Bank of America
    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner