CLOs bieten attraktive Risiko/Return Profile

CLO Investments – Wesentliche Erfolgsfaktoren

CLOs bieten Investoren durch Ihre Bandbreite (AAA bis nicht-geratet) ein breites Anlagespektrum. Damit kann der Investor sein individuelles Risiko-/Returnprofil abbilden. Die mehrschichtige Besicherung hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Intern gehören Stresstests zu unserem Tagesgeschäft. Diese belegen die Sicherheit und Attraktivität von CLOs, insbesondere in herausfordernden Märkten.

    Auf die Besicherung kommt es an

    CLOs gehören seit Jahrzehnten zu einer der stabilsten Assetklassen innerhalb des Fixed Income Universums. Verantwortlich hierfür ist im wesentlichen:

    CLOs sind besichert durch aktiv verwaltete erstrangige und besicherte Unternehmenskredite – Senior Secured Loans
    Innerhalb der CLOs haben Investoren die Wahl, in verschiedene Tranchen zu investieren. Diese reichen üblicherweise von „AAA“ bis „non rated“ und gestatten die Abbildung unzähliger Risiko/Return Profile
    Wie bei Pfandbriefen gilt hier: die Qualität fängt bei der Besicherung an

    Seit über 30 Jahren eine bewährte Anlageklasse

    Investment Grade — Hohe Sicherheit/High Yield — attraktives Risiko/Return Profil

    Die ersten Collateralized Loan Obligations (kurz: CLOs) wurden 1992 in den USA emittiert, um eine alternative Art der Refinanzierung für Unternehmen zu stellen. Diese Produktidee gelangte 1999 auch nach Europa, nachdem der US-Markt innerhalb der wenigen Jahre auf mehrere Milliarden US-Dollar angestiegen war. Seitdem erweisen sich CLOs als zuverlässige Alternative zu klassischen Finanzprodukten wie Unternehmens- oder Staatsanleihen und Aktien und konnten in dieser Zeit eine immer größer werdende Investorengruppe für sich gewinnen.

    Stresstests belegen Risikopuffer für Investoren

    Wieviel Unternehmenskredite müssten ausfallen, damit Investoren in der jeweiligen Tranche einen Ausfallverlust erleiden?

    Die Besicherung von CLOs und deren einzelnen Tranchen (AAA – non-rated) beruht auf folgenden Faktoren:

    • die Besicherung der Unternehmenskredit die als Sicherheit herangezogen werden
    • das aktive Management des Besicherungspools durch die von Infinigon ausgewählten Spezialisten
    • die strukturelle Besicherung durch den sogenannten Cash Flow Wasserfall und vorher festgelegter Qualitätstests

    Beispiel:

    Ein Nominalausfall der CLO Tranche mit Rating A würde erst bei einem Ausfall von 61,8 % des Kreditpools auftreten.

    Also einem Ausfall von fast Zwei Drittel der Unternehmen.

    Rating CLO-TrancheRecovery Rate 65 %
    AAAKein Verlust
    AA80,3 %
    A61,8 %
    BBB/BBB-42,7 %
    BB/BB-31,2 %
    B/B-21,7 %
    Exemplarische Berechnung für eine europäische CLO-Transaktion emittiert in 2022
    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner